Mehrfamilienhäuser

Verfasst von , letzter Stand .

Einleitung überspringen

In den 1990er Jahren bestand in Berlin und in den neuen Bundesländern ein erheblicher Badarf an Instandsetzungen, Modernisierungen und Umbauten von Mehrfamilienhäusern. Aus den bearbeiteten Projekten des Ingenieurbüros wird Ihnen hier ein Beispiel kurz beschrieben.

Gesamtansicht straßenseitig

In den 1990er Jahren bestand insbesondere in Berlin und in den s.g. neuen Bundesländern ein erheblicher Badarf an Instandsetzungen, Modernisierungen und Umbauten von bestehenden Mehrfamilienhäusern. Aus den bearbeiteten Projekten des Ingenieurbüros wird Ihnen hier ein Beispiel kurz beschrieben.

Am Ende der Ausführungen finden Sie eine Liste mit weiteren Beispielen.

Altbau Mehrfamilienhaus

Bruno-Bürgel-Weg 46/48 in 12439 Berlin-Köpenick

Sanierung und Modernisierung des bestehenden Wohnhauses sowie hofseitige Erweiterungsbauten, zweigeschossiger Dachneubau und Balkonanbauten.

Planung und Entwurf

Dr. Horst Hellbach
Architekt

Hessenallee 3
14052 Berlin


Aufgabenstellung und Realisierung

Gebäudeansicht oben, vor der SanierungDas in ruhiger und verkehrsgünstiger Lage stehende Wohnhaus stand überwiegend leer und erfüllte die Anforderungen an heutige Wohnstandards bei weitem nicht mehr.

Gebäudeansicht gartenseitig nach der SanierungDurch den Architekt wurde eine Modernisierungs- und Sanierungsplanung unter dem Aspekt einer maximal möglichen Wohnfläche bei gleichzeitig ansprechender Gestaltung entworfen und letztlich auch umgesetzt.

Marode Balkone unterseitigNeben der Sanierung der Gebäudesubstanz wurden die Wohnungsgrundrisse weitestgehend neu konzipiert, was einem Komplettabriss sämtlicher Trennwände in den Wohnungen zur Folge hatte.

Balkone nach der SanierungDer vorhandene Dachstuhl, welcher nur noch als ein Notdach vorhanden war, wurde ebenfalls abgerissen und es entstanden zweigeschossige Wohnungen im Dachgeschoss mit großzügigen Terrassen und interessanten Grundrissen.

Gartenseitige Ansicht vor der Sanierung Gartenseitige Ansicht nach der SanierungDie Erschließung der Dachgeschosswohnungen erfolgt über das weitergeführte Treppenhaus und einen neu eingebauten Innenaufzug.

Eine weitere Wohnflächenvergrößerung erfolgte durch einen mehrgeschossigen, hofseitigen Anbau, welcher der jeweiligen Etage neben zusätzlicher Wohnfläche Terrassen zur Verfügung stellt.Seitliche Gebäudeansicht nach der Sanierung Seitliche Gebäudeansicht vor der Sanierung

Sämtliche Wohnungen, die bislang ohne oder mit nur unzureichenden Balkonen ausgestattet waren, erhielten diese nunmehr durch vor die Fassaden gestellte Stahlkonstruktionen.

Erbrachte Leistungen

Das Ingenieurbüro war an der Realisierung des Vorhabens mit folgenden Leistungen beteiligt:

  • Umfangreiche Bestandsuntersuchungen,
  • Abstimmung von Entwurfsvarianten,
  • Tragwerksplanung (Statik sowie die Konstruktion),
  • Bauphysikalische Nachweise zum bautechnischen Brandschutz,
  • Bauphysikalische Nachweise zum Wärmeschutz,
  • Bauphysikalische Nachweise zum Schallschutz,
  • Baubetreuung,
  • Detailabstimmungen zu den Stahlbauarbeiten.

Vergleichbare Vorhaben (Auszug)

An vergleichbaren Bauvorhaben war und ist das Ingenieurbüro mit verschiedenen Leistungsbildern beteiligt. Die nachfolgende Auswahl zeigt einige Beispiele und deren Lage:

Ihr Kommentar