Zeitlicher Abriss

Verfasst von , letzter Stand .

Einleitung überspringen

Seit der Gründung des Ingenieurbüros 1992, damals unter der Bezeichnung Ingenieurgemeinschaft Bahlke und Hanusch, wurde das Leistungsspektrum des Ingenieurbüros ständig erweitert und qualifiziert.

Fernsehturm im Hintergrund, teilweise abgerissener Palast der Republik im Vordergrund

Am 1. April 1992 wurde die damalige Ingenieurgemeinschaft Bahlke und Hanusch – als Büro für Tragwerksplanung in Berlin-Mitte von den beiden Gesellschaftern Frank-Peter Bahlke und Thomas Hanusch gegründet.

Seit seiner Gründung erbringt das Ingenieurbüro – schadenfrei – Leistungen auf den Gebieten der Planung, Tragwerksplanung (Statik und Konstruktion) und der thermischen Bauphysik.

Die zunehmende Bedeutung im Bereich der Altbausanierung und -modernisierung veranlasste das Ingenieurbüro bereits 1993 zu einer ersten Erweiterung des Leistungsspektrums mit dem konstruktiven Holzschutz.

Dem wachsenden Anspruch an das Ingenieurbüro, komplexe Ingenieurleistungen “aus einer Hand” anbieten und auch bearbeiten zu können, trug das Ingenieurbüro im Sommer 1995 schließlich Rechnung. Seither werden sämtliche Ingenieurleistungen (ausschließlich Haustechnik, Vermessung und Baugrunduntersuchungen) erbracht.

Um dieser Entwicklung Ausdruck zu verleihen, wurde das Büro umbenannt und trägt seither seine heutige Bezeichnung:

Ingenieurbüro für Bau- und Tragwerksplanung”.

Dipl.-Ing. Frank-Peter Bahlke
Dipl.-Ing. Thomas Hanusch

Ihr Kommentar